Über mentales Training


Zu allen asiatischen Kampfsportarten gehörte ursprünglich auch das Mentale Training. Hier handelte es sich allerdings nicht nur um Konzentrationstraining, Willenstärke und Durchhaltevermögen sondern auch um innere Stärke, inneren Frieden/innere Ruhe, Ausgeglichenheit, die Verbindung zu uns selbst was durch verschiedene Atem- und Entspannungstechniken erreicht wurde. Gerade dieser Teil ist für eine ausgegliche Beherschung von Körper und Geist besonders wichtig. Ein ausgeglichenes Verhältnis von Yin und Yang. Leider wurde dem gerade im westlichen Bereich kaum Bedeutung zugerechnet und vielfach nicht unterrichtet. Auch die Versportlichung des Kampfsports hat hierzu einen weiteren Teil beigetragen.



Ein starker Körper braucht einen starken Geist sowie innere Ruhe und umgekehrt. Mein Training beinhaltet daher auch verschiedene geziehlte Atem- und Entspannungstechniken um einen größeren Trainingserfolg zu erreichen aber auch um der Ruhe und Entspannung die wir heute genauso dringend wie Bewegung nötig haben Raum zu geben.