Atemtechnik

Die richtige Atemtechnik ist in jeder Kampfart besonders wichtig. Sie schützt und unterstützt, verleiht Kraft und Energie. Beim Ausatmen z.B. spannt sich der Bauch an und ist somit besser geschützt. Treffer des Gegners wirken sich weniger stark aus. Dies wird z.B. auch in Fitnessstudios beim trainieren angewandt (bei der Anstrengung wird ausgeatmet). Auch das Atmen während den einzelnen Übungen ist wichtig um nicht außer Atem zu kommen oder Seitenstechen zu bekommen. Das richtige und tiefe Atmen erweitert auch das Volumen der Lungen wodurch Ihnen mehr Luft zur Verfügung steht.

Die Atmung spielt aber auch bei der Konzentration, dem Abbau von Nervosität und Stress eine große Rolle. Hier wird sie zur Fokusierung und Beruhigung genutzt.

Im Taekwon-Do ist der Kampfschrei (koreanisch Kihap) ein besonders kräftige Atemtechnik. Der Kampfschrei soll aus dem Bauchraum kommen. Ein gut ausgeführter Kampfschrei:

  • verstärkt die eigene Technik

  • kann den Gegener erschrecken

  • schützt den eigenen Körper

  • und unterstütz die richtige Atmung.